Siemens

Kurzbeschreibung:

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein weltweit führendes Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. Der Konzern ist auf den Gebieten Industrie und Energie sowie im Gesundheitssektor tätig. Siemens steht seit über 160 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität. Siemens ist außerdem weltweit der größte Anbieter umweltfreundlicher Technologien. Mit rund 28 Milliarden Euro entfällt mehr als ein Drittel des Konzernumsatzes auf grüne Produkte und Lösungen. Insgesamt erzielte Siemens im vergangenen Geschäftsjahr, das am 30. September 2010 endete, einen Umsatz von 76 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 4,1 Milliarden Euro. Ende September 2010 hatte das Unternehmen weltweit rund 405.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

 

Zielsetzung und Aufgaben:

Im Forschungsprojekt EUMONIS ist es das Ziel der Siemens AG, die Attraktivität von Investitionen in nachhaltige, regenerative Energieversorgungen noch weiter zu steigern.

Projektziel ist die Senkung der "Life Cycle"-Kosten siemens_projektzielund somit ein beschleunigtes Erreichen der Grid Parity. Als wesentlicher Hebel werden dabei die Nutzung optimierter Monitoring-, Wartungs- und Betriebsführungssysteme und die Integration von Standards im Bereich der Kommunikation und des Datenaustausches gesehen.

Die dafür optimierten Systeme müssen einfach zu installieren und anzuwenden sein. Betriebsstörungen sollen bereits vor ihrem Eintreten identifiziert und gemeldet  werden können. Wartungsarbeiten können somit vorausschauend geplant und kostenoptimiert durchgeführt werden. Und zwar dann, wenn die regenerativen Energiequellen nicht zur Verfügung stehen, z.B. nachts, bei Bewölkung oder Zeiten schwachen Windes. Somit wird das Ausfallrisiko der Anlagen minimiert und die Verfügbarkeit erhöht. 

Siemens verfügt über fundierte Kenntnisse, langjährige Erfahrungen siemens_beitragund weltweit anerkannte Produkte und Lösungen zum Monitoring und Betrieb von Fertigungs- und Prozessanlagen. Dieses Knowhow möchte Siemens in das Projekt EUMONIS einbringen und somit zur

  • Reduktion der Betriebskosten,
  • Erhöhung der Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit,
  • Steigerung der Effizienz,
  • Verlängerung des Lebenszyklus

bei regenerativen Energieanlagen beitragen.

 

Ansprechpartner:

Martin Jarosch-Mitko
Tel.: +49 89 636-57628
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!