Die Partner des EUMONIS-Vorhabens bilden eine Innovationsallianz. Unter Koordinierung und Leitung der Siemens AG gemeinsam mit der Universität Leipzig und dem FIR Aachen sind als beteiligte Partner sowohl KMUs als auch international tätige Konzerne eingebunden, um einem möglichst breiten Anwendungsbereich der zu entwickelnden Lösungen gerecht zu werden.

Die Partnerschaft besteht aus Konsortium und assoziierten Partnern. Das Konsortium integriert führende Unternehmen und Verbände aus dem  Energiesektor, Systemhäuser, Technologielieferanten,  Standardisierungsgremien und Forschungsinstitute. Das Vorhaben erreicht  eine kritische Masse, um für die nächsten 10 bis 20 Jahre spürbare  Marktimpulse auszulösen. Es bildet komplexe Wertschöpfungsnetzwerke des Marktes ab und ermöglicht und konzipiert neuartige ganzheitliche Leistungsangebote.


Das Konsortium